Themen dieses Kurses

  • Allgemeines

    Su-25TDie Su-25 ist das russische Gegenstück zur amerikanischen A-10A. Die Su-25 wurde zur Su-25T umgebaut mit moderner Avionik und Zielsuchsystemen versehen, um kleine sich bewegende gepanzerte Einheiten zu suchen und zu bekämpfen.

    Die wichtigste Waffe der Su-25T stellt die "Vikhr" dar. Dies ist eine gelenkte Anti-Panzer-Rakete die mittels Zielerfassungssystem ("Shkval") und Laser ins Ziel gelenkt wird. Die Su-25T ist darüber hinaus wunderbar für SEAD Einsätze, also die Bekämpfung und Unterdrückung der gegnerischen Flugabwehr einsetzbar. Derzeit gibt es in DCS für diese Rolle keine echte Alternative. Damit ist die kostenfreie Su-25T ein gern genutztes Flugzeug auf jedem Server.

    Das Flugzeug kann auch mit einem Restlichtverstärker ("Mercury") ausgestattet werden, dessen Auflösung deutlich besser ist als die des optischen Standard-Zielsystemes. Eine große Auswahl von Bomben und gelenkten sowie ungelenkten Raketen können genutzt werden.

    Die Su-25T ist ein unglaublich vielseitig einsetzbares Flugzeug, mit dem man sehr viel Spaß haben kann. Einziger Wermutstropfen ist die Tatsache, dass es kein klickbares Cockpit gibt. Aber vielleicht kommt das eines Tages auch noch. Früher hatte das Cockpit der Su-25T kein 6DoF und deutlich schlechtere Texturen. Aber Eagle Dynamics hat beides nachgeliefert.

    Für ein kostenfreies Flugzeug bietet die Su-25T unglaublich viel und garantiert hunderte Stunden Spielspaß und fliegerische Herausforderungen.


    Ziel dieses Kurses
    soll es aber zunächst sein, einen ersten Überblick über die Systeme zu bekommen. Die wesentlichen Abläufe beim Starten, Fliegen und Landen zu lernen und sich mit den Flugeigenschaften vertraut zu machen. Dies bildet die zwingend nötige Grundlage für das Flug-, Navigations- und Waffentraining, sowie für den Kampfeinsatz mit der Su-25T in den nachfolgenden Kursen. 

    Und wie immer gilt: Wenn etwas unklar ist, ihr nicht weiter wisst oder mit was auch immer ein Problem habt, nehmt Kontakt mit den Tutoren für diesen Kurs auf und wir werden versuchen euch zu helfen wo es nur geht.

    Tutoren: Kaltokri, Pelzfrosch

  • Technische Daten

    Ka-50 techn. drei Seiten Sicht, Wikimedia public Domain

    Suchoi Su-25T 
    (russisch Сухой Су-25T)

    Bauzeit*: 1978 - 2017
    NATO Code: "Frogfoot"

    KenngrößeDaten
    Erstflug T Variante 17. August 1984
    Länge: 15,33 m
    Höhe: 5,20 m
    Spannweite: 14,52 m
    Flügelfläche: 30,10 m²
    Leergewicht: 11.300 kg
    Normalgewicht: 16.500 kg
    Maximalgewicht: 19.500 kg
    Flächenbelastung: 375 - 650 kg/m²
    Höchstgeschwindigkeit: 0,8 Mach
    Gipfelhöhe: 10.000 m

    Reichweite ohne Zusatztanks:  
    mit Zusatztanks

    700 km (mit Standardbewaffnung)
    2500 km (Überführung)

    Bewaffnung: GSH-2-30 Bordkanone

    * Su-25 offiziell weiter in Produktion, Stückzahl ca. 1300 in diversen Varianten; Bauzeit T Variante: ab 1984 bis Mitte der 90er auf Basis der UB Version.


    Die Suchoi Su-25T ist eine aus der Suchoi Su-25 entwickelte, Kampfwert gesteigerte einsitzige Allwetterversion, die auch für die Panzerbekämpfung eingesetzt wird. Im hinteren Cockpit sind Avionik sowie ein Treibstofftank eingebaut. Der Erstflug des Prototyps T-8M fand am 17. August 1984 statt. Die Su-25T wurde nur als Vorserie gebaut und nie eingeführt. Nach dem Zusammenbruch der UdSSR befand sich die Fertigungslinie der einsitzigen Su-25 in Tiflis (Georgien). Die russischen Su-25 waren fortan vom Hersteller abgeschnitten. Die Einsatzbereitschaft sank bis 1998 auf 30 Prozent.

    Es reicht leider nicht aus, einfach nur zu wissen welchen Knopf man drücken muss damit das Triebwerk startet. Es ist auch notwendig sich damit zu beschäftigen was das Flugzeug als solches rein technisch leisten kann. Dazu zählen technische Daten wie Steigrate und Reichweite, aber auch Limitierungen wie maximale Drehzahl und Temperatur. Oft sind auch Zeitlimits für bestimmte Triebwerksleistungen vorgegeben, z.B. nur max. 5 Minuten Vollgas nach dem Start. Für diese Daten gibt es üblicherweise in der Fliegerei sogenannte Performance Charts und Flight Operation Instructions in Form von Tabellen und Grafiken und klaren Vorschriften. Darin sind diese Daten vom Flugzeughersteller und Betreiber genau aufgelistet. Betreiber sind in der zivilen Luftfahrt die Fluggesellschaften und ansonsten das Militär. Die Eigentümer des Flugzeuges legen fest was der Technik zugemutet werden darf. Immerhin zahlen sie ja auch die Wartung und Reparatur. 


    Die Einhaltung dieser Parameter wird im Basiskurs nur eine sehr untergeordnete Rolle spielen. Auf einige wenige aber wirklich wichtige Punkte weisen wir an geeigneter Stelle explizit hin. Die detaillierte Handhabung des Flugzeuges nach den Flight Operation Instructions behandeln wir in den Aufbaukursen.

    • Externe Tutorials, Videos und Ratgeber

      Es gibt für die Su-25T eine Reihe guter Tutorial-Videos und Ratgeber auf deutsch die wir euch nicht vorenthalten wollen.

      Den Anfang macht Lino's Su-25T Ratgeber. Das ist eine 224 Seiten starke PDF-Datei die zwar etwas älter, aber inhaltlich nach wie vor super ist. Es lohnt sich wirklich das Ding zu lesen!

      Im zweiten Artikel verlinken wir auf die großartigen YouTube-Video-Tutorials von Raku. Sie sind absolut sehenswert und vermitteln alle Grundlagen der Su-25T.

    • Weitere Kursinhalte

      Darüber hinaus arbeiten wir derzeit noch an den weiteren Kursinhalten für die Su-25T. Mit Hilfe der Tutorial Videos sollte aber jeder Anfänger schnell voran kommen und erste Flugstunden absolvieren können. Wer möchte kann sich gerne die komplette Serie von Rakus Videos anschauen, da bleiben bestimmt nicht mehr viele Fragen offen. Vieles erfordert einfach Erfahrung und Übung. 

      Wir greifen vieles davon inhaltlich zu späterer Zeit in den Waffenkursen zur Su-25T gerne erneut auf.

      • WIP